Rampe 4.0
der Arbeitskreis.

Der Logistikmarkt entwickelt sich seit Jahren überdurchschnittlich positiv.

Die jährliche Wachstumsrate betrug 2017 + 2,5 %, in der KEP-Branche sogar + 3,9 %. Doch der Druck im Wettbewerb steigt beständig. Globalisierung und der digitale Wandel machen die Optimierung Prozesse in der Lieferkette zwingend erforderlich.

Die Netzwerk-Arbeitsgruppe „Rampe 4.0“ unter dem Dach des Logistik Netzwerks Thüringen setzt innerhalb der Supply Chain im Dock- and Yardmanagement an. Mehrere Unternehmen in der Logistikbranche bündeln hier ihre Kompetenzen und treiben die Digitalisierung an der Schnittstelle zwischen Transport- und Lagerlogistik voran.

Heraus kommen smarte Services, die die Lieferkette effizienter machen. Wie? Das erfahren Sie hier.

www.rampe4.de

 

Sind Sie bereit

für die Optimierung Ihrer Prozesse im Yard?

Dock- and Yardmanagement ist ein Bestandteil der Supply Chain. Grundlegende Ziele des Supply Chain Managements sind Optimierung und Kostensenkung durch Digitalisierung.

Durch die intelligente Steuerung aller Prozesse und die Einbindung der Prozessakteure werden:

  • die Kosten für Lagerhaltung gesenkt,
  • die Personalkosten im Waren- und Personenein- und -ausgang optimiert,
  • Just-in-time-Belieferung | Just-in-Sequence-Belieferung ermöglicht,
  • die Warenvorhaltung und Lagerhaltung verringert,
  • die Prozesslaufzeiten verkürzt und Anlieferungen und Abholungen zuverlässiger geplant.

Neues aus dem Netzwerk

DAKO Kompass Logistik 4.0

Pressemitteilung 27.02.2020

 

Für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit

Digitale Lösungen für die Kühl- und Lebensmittellogistik

weiterlesen

1/2020 Netzwerkabend bei Dachser

Pressemitteilung 13.02.2020

 

Logistik Netzwerk Thüringen zu Gast bei Dachser

weiterlesen

Autonome Lösungen gegen Fachkräftemangel

Pressemitteilung 04. Dezember 2019

 

Logistik Netzwerk Thüringen zeigt Robotertechnik für die Intralogistik

 

weiterlesen
Powered by Kallinich Media